Wärmepumpe

IM WINTER WARM, IM SOMMER KÜHL – IMMER PRIMA KLIMA

Wie viel Geld kann ich mit einer Wärmepumpe sparen?

Rechnen wir mal nach!

Hier sind zwei Fragen entscheidend:

Wie teuer ist das konventionelle heizen mit öl und gas?

VS

WIE viel kostet das heizen mit einer wärmepumpe?

Gucken wir uns unsere Familie Grünfink an:

Bisher hat sie ihr Haus mit Öl geheizt. Nun möchten die "Grünfinks" noch nachhaltiger und zukunftsorientierter denken und die konventionelle Heizung ersetzen – mit einer Wärmepumpe.

Hierfür hat die Familie einen Heizkostenvergleich gemacht, um die Kosten ihrer Heizung, mit den einer Wärmepumpe zu vergleichen.

Schauen wir doch mal auf den Vergleich!

Der Heizkostenvergleich – Jährliche Heizkosten der Familie Grünfink:

Heizkosten mit konventioneller Öl-Heizung:




Die durchschnittlichen Heizkosten der Familie sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Aktuell zahlt die 4-köpfige Familie einen Ölpreis von 0,673 €/Liter. Dazu kommt seit 01.01.2021 die CO2-Steuer von 0,08 €/Liter Heizöl.

Bei einem Jahresverbrauch von rund 2.400 Liter zahlt die junge Familie insgesamt 1807,20 € im Jahr allein für das Heizen.

Heizkosten und Energiebedarf Einer modernen wärmepumpe:






Eine moderne Wärmepumpe sorgt im Winter für wohlige Wärme und für eine erfrischende Kühle im Sommer.

Der Energiebedarf einer Wärmepumpe wird zu 80% mit kostenloser Umweltenergie und zu 20% mit Strom gedeckt. So ergibt sich ein Strombedarf von 4.800 kWh für Familie Grünfink.

Mit Netzstrom zahlt sie dafür rund 1440 € im Jahr. Mit Sonnenstrom vom eigenen Dach nur noch 768 €.


Rechnen wir nach:

Die Ersparnis einer Öl-Heizung im Vergleich zu einer Wärmepumpe mit Sonnenstrom.

Klarer Energie-Gewinner ist Familie Grünfink in unserem Rechenbeispiel, denn sie nutzen den günstigen Sonnenstrom aus ihrer PV-Anlage um so 1.039,20 € Heizkosten pro Jahr zu sparen Clever kombiniert und ordentlich gespart!  


Odoo • Text und Bild

Heizkostenvergleich Fazit:

Mit Hilfe der Wärmepumpe kann die Familie Grünfink ihre konventionelle Ölheizung ersetzten und Spart so jedes Jahr Heizkosten im Wert von mehr als 1.000 €

 
 

Perfektes Klima - Mit der Wärmepumpe Heizen & auch Kühlen...

Wärmepumpen können Heizen, um immer wohlig warm durch den Winter zu kommen.
Aber wussten Sie schon, dass eine Wärmepumpe Ihr Haus im Sommer schön kühl hält?

Das beschriebene Prinzip, aus Umweltenergie Wärme zum Heizen zu erzeugen funktioniert ganz einfach.
Eine Wärmepumpe ist aber noch vielseitiger. Denn sie kann dieses Prinzip auch umgekehrt durchführen,

um mit der Umweltenergie Ihr Haus zu Kühlen.


Odoo • Bild und Text

CO2-Steuer?
Nein danke!

Mit einer Wärmepumpe sind Sie befreit von der seit Anfang 2021 erhobenen CO2-Steuer für Heizsysteme mit fossilen Energieträgern.

Eine weitere Ersparnis und somit ein guter Grund schnell den Tausch Ihrer alten Heizung anzugehen.

Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Das Prinzip einer Wärmepumpe ist sehr simpel. Die gesammelte Umweltwärme wird verdampft. Danach wird der Dampf mit Strom verdichtet. Dies hat den Effekt, dass durch die Verdichtung noch mehr Wärme generiert wird. Das selbe Prinzip wie bei einer Luftpumpe für ihr Fahrrad. Die komprimiert Luft erwärmt sich. Die erzeugte Wärme wird dann auf Wasser übertragen, umso ihr Haus zu heizen und Warmwasser zu liefern.

Das folgende Video von Vaillant, erklärt diesen Vorgang ausführlich.

Odoo • Bild und Text

 
 

1. Umweltwärme sammeln

Eine frostsichere Flüssigkeit wird durch ein Leitungssystem geführt und nimmt dabei Umweltwärme auf. Die Flüssigkeit ist immer kälter als die Umgebungstemperatur und kann deshalb Wärme aufnehmen. Das funktioniert auch problemlos bei Minustemperaturen, entscheidend ist hier der Temperaturunterschied. Die so gewonnene Wärme wird dann an den zweiten Kreislauf übergeben.

Odoo • Text und Bild
Odoo • Text und Bild

2. Temperatur erhöhen

Im zweiten Kreislauf zirkuliert ein Kältemittel. Eine Flüssigkeit, die schon bei sehr niedrigen Temperaturen verdampft. Das Kältemittel nimmt die Wärme auf, kocht und verdampft. Ein Kompressor verdichtet den Dampf wodurch die Temperatur steigt. Ähnlich wie bei einer Luftpumpe, wenn Sie die Öffnung mit dem Daumen zuhalten und pumpen. Ihr Daumen wird warm. Nun ist der Dampf, der aus dem Kompressor kommt heiß genug, um Wasser aufzuwärmen, welches das Haus heizen kann.

3. Erzeugte Wärme nutzen

Mit der gewonnen Wärme können Sie heizen und Warmwasser erzeugen. Das Wasser wurde mit Hilfe des Kältemittels erhitzt. Dabei kühlt es wieder ab und beginnt den Prozess von vorne.  Das Kältemittel steht aber noch unter hohem Druck und es ist noch zu warm um erneut Wärme aufzunehmen. Es muss erst weiter abkühlen. Im Entspannungsventil wird der Druck reduziert, wodurch die Temperatur rapide sinkt. Ähnlich wie eine Spraydose, die Sie lange sprühen und der Behälter extrem kalt wird. Nun ist das Kältemittel in der Lage wieder neue Wärme aufzunehmen und der Kreislauf beginnt von vorne.

Odoo • Text und Bild

Vorteile einer Wärmepumpe im Überblick




Stromsparend

Die Wärmepump verbraucht nur minimal Strom, denn 3/4 der Wärme wird aus der Luft der Umwelt gewonnen.


Heizen + Kühlen

Eine modernen Wärmepumpe ist vielseitig. Heizen im Winter und Kühlen im Sommer.
Beides ist möglich!




Unabhängig

Tendenziell steigende Kosten für Heizöl und Gas gehören zur Vergangenheit.


Nachhaltig

Beim Einsatz einer Wärmepumpe entstehen keine CO²-Emissionen und keine Verbrennungsrückstände.

Wie kann Familie Grünfink noch mehr sparen?

Dank unserer Experten, ist die junge Familie nun auch mit einer Wärmepumpe versorgt. Die Wärmepumpe schenkt ihnen ein warmes Zuhause im Winter und erfrischende Kühlung an heißen Tagen.

Die "Grünfinks" tanken ihr Auto aber immer noch mit Benzin. 

Mit einem Elektroauto kann sie ihren erzeugten Strom der Sonne nutzen und damit ihr Auto "tanken", um so günstig und nachhaltig Mobil zu sein.

Wie das geht? Das zeigen wir Ihnen unter dem Menüpunkt Mobilität.


#Sektorkopplung #bypriogo

Strom

Unabhängig & nachhaltig 
günstigen Strom – mit Photovoltaik erzeugen.

Speicher

Erzeugen & speichern – Sonnenstrom bei Bedarf verbrauchen, auch wenn die Sonne nicht scheint.

Wärme

Erzeugten Strom in Wärme umwandeln
– zum Heizen & Kühlen.

Mobilität

Sonnenenergie vom eigenen Dach tanken – günstig & effizient Mobil unterwegs.


Unser ganzheitliches Energiekonzept:

Frau Grünfink saß noch vor ein paar Monaten mit ihrem Tablet auf der Couch und hat sich informiert.

Heute produziert sie selbst Strom und nutzt diesen effektiv. Ein passender Stromspeicher sorgt auch bei schlechtem Wetter oder in der Nacht für ausreichend Energie. Die Wärmepumpe sorgt für ein wohliges Zuhause für sie und ihre Lieben. Den Wocheneinkauf sowie alles weitere Transporte, erledigt sie dann ganz charmant mit dem neuen Elektroauto, dass in der eigenen Garage mit ihrem eigenproduzierten Sonnenstrom getankt wird.

Strom, Wärme & Mobilität aus der Kraft der Sonne:

Durch die Kopplung der einzelnen Verbraucher (Sektoren) – Strom, Wärme & Mobilität, sparen die "Grünfinks" jeden Monat bares Geld.  Wie viel Geld Familie Grünfink unterm Strich sparen, bleibt aber erstmal ihr kleines Geheimnis.

Wie viel Geld Sie mit Strom, Wärme und Mobilität aus der Kraft der Sonne sparen können? Das rechnen wir Ihnen gern individuell, kostenlos und unverbindlich aus.

Erhalten Sie jetzt eine attraktive Prämie für Ihr Energiekonzept – Erzählen & Empfehlen!

Seitdem das neue Energiekonzept der "Grünfinks" umgesetzt wurde, teilt Frau Grünfink ihre Begeisterung nur zu gern auch mit ihren Freunden, der Familie und den Nachbarn. Nun wurden auch diese neugierig und wollten ebenfalls ein nachhaltiges und geldsparendes Energiekonzept.

Eine tolle Sache, denn die junge Familie erhält eine attraktive Prämien für jede Weiterempfehlung. Mit der Prämie haben die "Grünfinks" und ihre PV-Freunde eine tolle Grillparty im Garten organisiert und gemeinsam auf die neue Energie vom eigenen Dach angestoßen. 

Sichern auch Sie sich Ihre Prämie und empfehlen Sie uns weiter!     


Erhalten Sie jetzt eine attraktive Prämie für Ihr Energiekonzept – Erzählen & Empfehlen!

Seitdem das neue Energiekonzept der "Grünfinks" umgesetzt wurde, teilt Frau Grünfink ihre Begeisterung nur zu gern auch mit ihren Freunden, der Familie und den Nachbarn. Nun wurden auch diese neugierig und wollten ebenfalls ein nachhaltiges und geldsparendes Energiekonzept.

Eine tolle Sache, denn die junge Familie erhält eine attraktive Prämien für jede Weiterempfehlung. Mit der Prämie haben die "Grünfinks" und ihre PV-Freunde eine tolle Grillparty im Garten organisiert und gemeinsam auf die neue Energie vom eigenen Dach angestoßen. 

Sichern auch Sie sich Ihre Prämie und empfehlen Sie uns weiter!

Häufige Fragen - Wärmepumpe:

Typisch für ein Einfamilienhaus ist eine Wärmepumpe mit einer Leistung von bis zu 15 Kilowatt (kW).

Eine Wärmepumpe für ein Einfamilienhaus kann eine von drei Arten von Wärmequellen haben: Luft, Erdwärme oder Grundwasser. Lediglich die Heizleistung hängt vom Wärmebedarf und der Größe des Hauses ab.

Na klar! Eine Wärmepumpe eignet sich als umweltfreundliche und wartungsarme Heizungsanlage für Gebäude. Fürs Heizen nutz sie die gespeicherte Energie aus der Umwelt – entweder aus der Erde, aus Wasser oder aus der Luft. Häuslebauer und Hausbesitzer können mit Wärmepumpen so nachhaltig Heizen und bares Geld sparen.

Ca. 50 dB – dies erscheint zunächst laut, aber eine normale Gesprächslautstärke liegt schon bei 60 dB. Die Lautstärke einer Wärmepumpe variiert zwischen 30-60 dB. Im Durchschnitt verursachen Wärmepumpen allerdings Geräusche von etwa 50 dB und sind somit nur ein bisschen lauter als ein Kühlschrank.

Luft-Wärmepumpen kosten für ein Einfamilienhaus, je nach Aufstellungsort und Ausführung,  zwischen 13.000 und 24.000€.

Für Erdwärmepumpen liegt der Anschaffungspreis zwischen 12.000 und 15.000€. Die Erschließung der Wärmequelle kann aber nochmals mit 6.000 bis 12.000 € zu Buche schlagen.

Ein Beispiel: eine Gasheizung erzeugt die Wärme durch Verbrennung von Gas, eine Wärmepumpe benötigt hierfür Strom. Eine Wärmepumpe lohnt sich also nur dann, wenn die Summe der Einsparungen beim Gas beziehungsweise Öl größer sind als der erhöhte Stromeinsatz. Das macht die Wärmepumpe zum idealen Partner im Energiekonzept mit einer PV-Anlage mit Batteriespeicher.

Spricht man von einer aktiven Kühlung, wird einem Raum über eine Wärmepumpe mit Kühlfunktion oder ein Klimagerät kalte Luft zugeführt. Beispielsweise über Lüftungskanäle oder über die niedrige, "kalte" Temperatur in einer Fußbodenheizung. Hier spricht man von der sogenannten Flächentemperierung –  besonders energieeffizient und komfortabel.

Bei passiver Kühlung durch eine Wärmepumpe wird Wärme aus dem Raum abgeleitet. Das geschieht normalerweise über eine Flächenheizung und eine reversibel einsetzbare Wärmepumpe. Diese nimmt die warme Raumluft über die Flächenheizung auf und führt sie nach draußen ab.

Wärmepumpen werden sowohl in Wohngebäuden als auch in Gewerbebauten und öffentlichen Gebäuden eingesetzt. Neue Gebäude können von vornherein mit einer integrierten Wärmepumpe konzipiert werden. In vielen Fällen findet genau das statt. Vor allem bei Ein- und Mehrfamilienhäusern bietet sich diese Möglichkeit an.

Die durchschnittliche Lebensdauer einer Wärmepumpe liegt bei 15 bis 20 Jahren.

Sie haben weitere Fragen?  
Unsere Experten beantworten Sie gerne persönlich!

Neues aus der römerallee

Erhalten Sie einen Informationsvorsprung
mit unserem kostenlosen Newsletter

Ihre Energiespezialisten

Mitarbeiter des Unternehmens

Bernd Schumacher

VERTRIEBsaußendienst
Photovoltaik, Speicher, ladesäulen & wärmepumpe

Mitarbeiter des Unternehmens

Caoimhe mund

LEITUNG VERTRIEBSINNENDIENST
PHOTOVOLTAIK, SPEICHER, LADESÄULEN & WÄRMEPUMPE

Mitarbeiter des Unternehmens

Rick vinke

VERTRIEBSAUSSENDIENST
PHOTOVOLTAIK, SPEICHER, LADESÄULEN & WÄRMEPUMPE

Mitarbeiter des Unternehmens

manja meurer

VERTRIEBSINNENDIENST
PHOTOVOLTAIK, SPEICHER, LADESÄULEN & WÄRMEPUMPE


Mitarbeiter des Unternehmens

bAstian Heimbach

VERTRIEBSAUSSENDIENST
PHOTOVOLTAIK, SPEICHER, LADESÄULEN & WÄRMEPUMPE


Mitarbeiter des Unternehmens

Bernd Lübbert

VERTRIEBSINNENDIENST
PHOTOVOLTAIK, SPEICHER, LADESÄULEN & WÄRMEPUMPE


Mitarbeiter des Unternehmens

Max Haselmayer

VERTRIEBSINNENDIENST
PHOTOVOLTAIK, SPEICHER, LADESÄULEN & WÄRMEPUMPE